Stadtrundfahrt Gelsenkirchen

(BUS)

rheinelbehalde1Die Stadt der „1000 Feuer" wurde Gelsenkirchen früher wegen seiner Schwerindustrie auch gerne genannt. Heute ist davon nicht mehr viel zu sehen.

Das Gelände der ehemaligen Zeche Rheinelbe hat sich die Natur weitgehend zurück erobert. Nur die Halde mit ihrer weithin sichtbaren Himmelstreppe und die Zechenhaussiedlung „Flöz Dickebank" erinnern noch an die Bergbauära.

Auf dem Areal des Stahlwerkes ist 1995 der zukunftsweisende Wissenschaftspark mit seinem
beeindruckendem Solardach entstanden. Vorbei am MIR, dem Musiktheater im Revier geht es dann raus „auf Schalke". In der Veltins Arena geht es nicht nur beim Fußball hoch her sondern auch bei anderen Veranstaltungen unterschiedlichster Art.

Begleitet werden Sie von einem qualifizierten Gästeführer, der Ihnen auf unterhaltsame Weise die Vielseitigkeit von Gelsenkirchen näher bringt.